Wichtig für Motorradanfänger zu wissen: Was bedeutet der Motorradgruss?


 
Werbung

Werbung

 
Moin Leute, um es gleich vorweg zu sagen: Es gibt keinen Motorradgruss! Es gibt nur ein Handzeichen das bedeutet "keine Polizei, freie Fahrt!"
 
Mit dem aussterben echter Motorradfahrer ist leider auch dieses Wissen verlohren gegangen.
 
Heute gibt dir jeder Sonntagsfahrer das Zeichen, obwohl 100 Meter weiter moderne ########### stehen und einen aus nehmen wie eine Weihnachtsgans. Das ausrauben von Reisenden, das zweitälteste Gewerbe der Welt ist weit verbreitet, da es lukrativer ist als die Verbrecherjagt siehe Görlitzer Park. Das sehen auch einige Richter so. Auch Rechtsanwalt Solmecke sagt zu beginn seines Videos, dass wohl jeder schonmal geblitzt wurde, wenn man ganz entspannt durch die Gegend fährt. Es ist jedoch extrem unwahrscheinlich, dass alle Menschen verantwortungslose Raser sind. Viel wahrscheinlicher ist es, dass die Limits zu niedrig festgelegt wurden.
 
Es geht nämlich gar nicht um die Sicherheit. Im Gegenteil: Blitzer führen zu mehr Auffahrunfällen. Das falsche Argument ist nur vorgeschoben. Es geht den Polizisten um die Erfüllung ihrer Fangquoten. Dafür missbrauchen viele Polizisten ihre Macht siehe Stuttgarter Nachrichten. Solange Polizisten vor Gericht lügen und sich gegenseitig mit falschen Diensterklärungen decken, hat man als Opfer kaum eine Chance siehe ARD Report Mainz vom 24.07.2018 Zitat:" Jeder Vorgang lässt sich so verändern, dass das rechtswiedrige Vorgehen von Seiten der Polizei dem Gegenüber angelastet werden kann. Das kann man mit ein paar Änderungen des Sachverhalts erreichen. Das wird dann so hin gebogen, dass es auch vor Gericht Bestand hat. "
Täglich kommt es in Deutschland zu 6 Verfahren gegen Polizisten wegen Amtsmissbrauch. In Deutschland werden die meisten leider eingestellt. "In Deutschland kommt es jedes Jahr zu 2000 bis 2500 Fällen mutmasslich rechtswiedriger Polizeigewalt. Nur 3% führen zu einer Anklage das bedeutet, die Strafrechtliche Aufarbeitung von Polizeigewalt in Deutschland funktioniert nicht. " Zitat SWR und ARD Report Mainz vom 04.09.2018 "In den Niederlanden und in Belgien gibt es dagegen unabhängige Ermittlungsstellen. Dadurch kommt es zu mehr Anklagen und Verurteilungen vor allem aber geht die rechtswiedrige Polizeigewalt in diesen Ländern zurück. "
ARD Monitor vom 15.11.2018: Gegen die (Falsch)aussage eines Beamten hat man als Bürger vor Gericht keine Chance. Erst recht nicht, wenn Blitzer falsch eingestellt werden. Sowas kann einem schnell den Job und damit die Existenz kosten.
 
Nimmt ein Polizist nicht genügend Geld ein, wird er nicht befördert siehe ZDF Dokumentation vom 23.5.2012 "Verflixte Blitzer! Vom Kleinkrieg auf deutschen Straßen". Es geht trotz anders lautender Sprachregelung wie immer ums Geld Zitat "Ein guter Tag ist, wenn wir 70 Bilder nach Hause bringen oder 80": 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8. Von wegen Freund und Helfer.
 
Oft sind Blitzer laut geblitzt.de, einem Dienstleister der Bussgeldbescheide kostenfrei prüft, falsch eingestellt oder es befinden sich zwei Fahrzeuge auf dem Bild, wodurch die Messung ungültig wird. siehe Galileo.de Die Einahmen sind jedoch fest im Haushalte der Landesregierungen eingeplant.
 
Gibt es nicht genügend "Raser", werden die Limits wie in Frankreich einfach so weit abgesenkt (offiziell wegen Luftreinhaltung etc), bis die Einnahmen wieder sprudeln. Beispiele dafür gibt es genug, wie die breite, lukrative Strasse von Stuttgart zum Flughafen oder die Hauptstrassen in Tübingen und Reutlingen etc. Die Handlanger einer solchen Politik sollten sich schämen. Die Landesumweltanstalt hat vorgerechnet, dass "ein Auto mit 30 km/h im zweiten Gang oft mehr Schadstoffe ausstößt als mit 50 km/h im vierten oder fünften Gang".
 
Das Polizeirecht setzt für das polizeiliche Handeln eigentlich eine konkrete Gefahr voraus. Eine abstrakte Gefahrenlage "es könnte ja etwas passieren" reicht für eine Verurteilung eigentlich nicht aus. Finanzielle Interessen des Staates erst recht nicht. Die Jagdt auf normale Bürger lohnt sich mehr. Beim Drogenhandel in Frankfurt schaut die Polizei dagegen weg siehe ZDFZoom vom 28.11.2018.
Genau aus diesem Grund muessen Blitzer in England gut sichtbar orange angestrichen und in Norwegen und Schweden durch Schilder im vorraus angekuendigt werden etc.
 
Wirklich darauf vertrauen kann man also nur noch von November bis März, wenn sich die Poser und Saisonkennzeichenfahrer nicht mehr auf die Strasse trauen.
 
Zwischen November und März trifft man nur noch echte Biker.
 
Auf echte Biker kann man sich verlassen. Sie warnen einen nicht nur sondern helfen auch, wenn ein Motorrad nach 25 Jahren mal liegen bleibt.
 
Lieber ein altes Motorrad fahren, als seine Freiheit opfern zu müssen und für ein neues Modell in einem Büro zu verstauben siehe auch mein Video Alles Schall und Rauch?
 
Soweit meine unbezahlte Meinung. Alle Angaben ohne Gewähr. Danke fürs rein schaun :-)
 
Werbung



 
  Diese Seite verwendet Cookies bei Nutzung.
X